gruene.at
Navigation:
am 11. Jänner

„Professionell gearbeitet“: Kontrollamt stellt der ARGEkultur ein ausgezeichetes Zeugnis aus

Ingeborg Haller - Der Prüfbericht kann ab sofort auf der Homepage der Bürgerliste/DIE GRÜNEN heruntergeladen werden

Im April 2019, wenige Tage vor seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat, hat der damalige Kontrollausschuss-Vorsitzende und FPÖ-Mandatar Erwin Enzinger dem Kontrollamt noch ein „Abschiedsgeschenk“ in Form von fünf, ausschließlich politisch motivierten Prüfaufträgen von freien Kultureinrichtungen hinterlassen. Einer dieser Aufträge beinhaltete die Prüfung der ARGEkultur. Der entsprechende Prüfbericht liegt nun vor und wurde im heutigen Kontrollausschuss diskutiert. Geprüft wurde die Gebarung in den Jahren von 2012 bis 2018. Das Ergebnis: Die Prüfer*innen des Kontrollamtes stellen der ARGEkultur ein ausgezeichnetes Zeugnis aus.

 

Das Kontrollamts bestätigt in seinem Bericht: Es wurde professionelle Arbeit geleistet, die Buchhaltung ordnungsgemäß geführt. „Dieser Prüfbericht zeigt, wie professionell die ARGEkultur arbeitet“, erklärt Ingeborg Haller, Klubobfrau der Bürgerliste/DIE GRÜNEN. Sämtliche Förderungen wurden zweckgemäß verwendet und auch die Eigenwirtschaftlichkeit der ARGEkultur war Jahr für Jahr hoch.

„Die ARGE ist mit ihrer vielfältigen Arbeit längst nicht mehr aus der freien Kulturszene in Salzburg wegzudenken. Wir alle hoffen, dass das Haus bald wieder öffnen kann und die Salzburger*innen die Veranstaltungen dann nicht mehr nur via Internet sondern endlich auch wieder live vor Ort miterleben können“, so Haller abschließend.

 

Der Kontrollamtsbericht kann ab sofort auf der Homepage der Bürgerliste/DIE GRÜNEN nachgelesen werden: https://buergerliste.gruene.at/themen/demokratie/kontrollamtsbericht-argekultur