gruene.at
Navigation:
am 26. Juni

Ab 30 Grad: Bürgerliste fordert Hitzefrei für Fiaker

Bernhard Carl - GR Bernhard Carl: „Diese Rekordtemperaturen sind den Tieren einfach nicht zumutbar. Sobald am Residenzplatz 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich Hitzefrei bekommen.“


Die Hitze hat Salzburg voll im Griff und auch für die nächsten Tage werden Temperaturen weit jenseits der 30 Grad prognostiziert. Besonders für die Fiakerpferde am Residenzplatz ist die Hitze unerträglich. Heute und morgen sollen die Tiere deshalb Hitzefrei bekommen. Die Bürgerliste/DIE GRÜNEN begrüßen diese Entscheidung, fordern aber eine generelle Lösung zum Schutz der Tiere.

„Der Klimawandel ist längst Realität und Salzburg wird sich auf immer neue Hitzerekorde einstellen müssen. Wer kann, sucht nach Abkühlung – die Pferde müssen aber auch an Tagen wie diesen in der gleißenden Hitze ihre schwere Arbeit verrichten“, erklärt Bernhard Carl. Der Gemeinderat der Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordert deshalb eine bessere Lösung zum Schutz der Pferde: „Sobald 30 Grad erreicht sind, müssen die Fiakerpferde grundsätzlich hitzefrei bekommen. Alles andere ist den Tieren einfach nicht zumutbar. Diese Temperatur muss selbstverständlich am Residenzplatz gemessen werden und nicht auf der grünen Wiese bei der Messstelle Freisaal.“