gruene.at
Navigation:
am 16. Mai

Birken entlang der Glan: Die Bäume bleiben erhalten, der Radweg wird saniert und die AnrainerInnen werden endlich eingebunden!

Lukas Uitz - Umweltsprecher Lukas Uitz: Entweder weiß Neos-Gemeinderat Rößlhuber nicht mehr, was er als Baustadtrat beschlossen hat, oder er stellt sich absichtlich unwissend.

Eine Pressemeldung hat heute, Donnerstag, für Verunsicherung gesorgt: Darin wird berichtet, dass entlang der Glan dutzende Bäume gefällt werden sollen, um den dortigen Radweg zu sanieren. „Stadträtin Martina Berthold hat bereits klargestellt: Sie wird eine Lösung finden, um den Erhalt der Bäume sicherzustellen und die Sicherheit Radfahrerinnen und Radfahrer zu gewährleisten. Diese Lösung wird sie gemeinsam mit den Anrainerinnen und Anrainern finden“, erklärt Gemeinderat Lukas Uitz, Umweltsprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN.

 

Für unnötige Verunsicherung haben heute auch noch die Neos gesorgt: Gemeinderat Lukas Rößlhuber war bis vor kurzem selbst Baustadtrat und müsste über die Radweg-Sanierung entlang der Glan eigentlich bestens Bescheid wissen. Dennoch kündigt er heute eine Anfrage an und will sich für den Erhalt der Birken einsetzen. „Das neue Engagement des Neos-Gemeinderats für den Baumschutz freut mich.Wenn sich Lukas Rößlhuber jetzt medien- und öffentlichkeitswirksam um die Birken entlang der Glan sorgt, dann stellt sich aber schon die Frage: Weiß der Gemeinderat Rößlhuber nicht mehr, was er als Baustadtrat geplant hat, oder er stellt sich absichtlich unwissend?“, so Uitz.

 

Bisher wurden die betroffenen AnrainerInnen weder mit einbezogen noch ordentlich informiert. Das wird sich mit dem Amtsantritt von Martina Berthold als Stadträtin für Umwelt und Bau jetzt ändern: „Stadträtin Martina Berthold wird auf die AnrainerInnen zugehen und sie zum Gespräch einladen um gemeinsam eine gute Lösung für die Bäume an der Glan zu finden“, erklärt Bürgerlisten-Gemeinderat Lukas Uitz zum Abschluss.