gruene.at
Navigation:
am 24. Februar

Barrierefreie Obus-Haltestellen? Niemand fühlt sich zuständig

Ingeborg Haller - GR Ingeborg Haller: „Die Stadt muss in die Gänge kommen und für barrierefreies Ein- und Aussteigen beim Obus sorgen.“

„In der gesamten Stadt Salzburg gibt es nur eine einzige Obus-Haltestele, die wirklich barrierefrei ist. Das ist eine Schande“,stellt Ingeborg Haller klar. Die Gemeinderätin der Bürgerliste/DIE GRÜNEN hat Anfragen sowohl an das städtische Bauressort, als auch an das Sozialressort gestellt. „Zumindest auf dem Papier sind sich auch alle einig, dass barrierefreie Haltestellen wichtig wären. Nur für die Umsetzung fühlt sich niemand verantwortlich.“

​Jede Salzburgerin und jeder Salzburger sollte die Möglichkeit haben, den Obus zu nutzen. Die Realität sieht aber anders aus: „Allein schon bei den Haltestellen kann von Barrierefreiheit beim Obus keine Rede sein“,erklärt Haller. Bereits vor Monaten hat sich die Gemeinderätin deshalb an das Bau- und das Sozialressort gewendet. Außer leeren Bekenntnissen kam von beiden Stellen seither aber nicht viel. „Es ist wie in einem schlechten Film: Das Bauressort hält das Beauftragtencenter für zuständig und umgekehrt – und am Ende passiert dann gar nichts. In der gesamten Stadtverwaltung hat ja noch nicht einmal jemand Bescheid gewusst, wie viele Obus-Haltestellen in Salzburg überhaupt barrierefrei sind.“

Nachdem die Antworten auf Hallers Anfragen eher dürftig ausgefallen sind, hat die Gemeinderätin selber nachrecherchiert: In Salzburg gibt es tatsächlich nur eine einzige Obus-Haltestelle, die wirklich barrierefrei ist. „Einer reichen Stadt wie Salzburg ist das definitiv nicht würdig. Mir ist völlig egal, wer sich zuständig fühlt – aber die Stadt muss endlich in die Gänge kommen und für Barrierefreiheit bei den Obus-Haltestellen sorgen. Ich fordere eine sofortige Evaluierung aller Haltestellen in der Stadt und einen Maßnahmenplan zur Beseitigung dieser unnötigen Barrieren“, stellt Ingeborg Haller, Gemeinderätin der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, abschließend klar.